Generationswechsel bei den Hartmanns in Kaisersesch

Marcus Hartmann übernimmt Maler- und Lackiererbetrieb von seinem Vater Ewald

Verfasst von Wochenspiegel

Vor 35 Jahren hat Ewald Hartmann seinen Maler- und Lackiererbetrieb in Kaisersesch gegründet. Durchschnittlich beschäftigte der Malermeister sieben bis acht Mitarbeiter. Mehr als 20 junge Menschen wurden von ihm ausgebildet. Darunter auch sein Sohn Marcus, der zum 1. Januar 2017 den Betrieb übernimmt.
Marcus Hartmann hat nicht nur die klassische Handwerker-Laufbahn absolviert, sondern sich auch ständig fortgebildet. Nach der Ausbildung folgten die Gesellenjahre und 2001 die Meisterprüfung, die er als Restaurator (2003) und als Geprüfter Betriebswirt nach der Handwerksordnung (HWO) noch veredelte. Das Arbeitsumfeld, das sein Vater aufgebaut hat, führt der 40-Jährige weiter. „Neben der Tätigkeit in Privathaushalten arbeiten wir häufig für die öffentliche Hand und sind auch Partner von Generalunternehmen. Das gilt sowohl für Neubau- als auch für Sanierungsmaßnahmen“, beschreibt Marcus Hartmann die Auftragsgeber und die Art der Aufträge, die von Maler- und Lackiererarbeiten bis zur Außendämmung, Tapezierarbeiten und zum Verlegen von Bodenbelägen das gesamte Spektrum des Malerhandwerks abdecken. Und die Arbeit der „Hartmänner“ ist bis nach Trier und nach Bonn gefragt.
Mit dem Generationswechsel rüstet sich das Familienunternehmen für die kommenden Jahrzehnte. „Dass Marcus den Betrieb übernimmt war so geplant und wurde entsprechend vorbereitet. Für uns alle ist das die optimale Lösung. Ich selbst werde ihn auch noch weiter unterstützen“, freut sich Ewald Hartmann auf den „fließenden Betriebsübergang“. Und Marcus Hartmann muss sowieso nicht ins kalte Wasser springen. Neben einer persönlichen Leidenschaft für das Malerhandwerk hat er sich im Laufe der Jahre auch einige praktische und theoretische Fachkenntnisse aneignen können. „Rund 25 Jahre Erfahrung machen sich bezahlt - und ein bisschen Grundtalent kann auch nicht schaden“, schmunzelt der neue Chef, der in Zeiten des Fachkräftemangels auch weiter auf die Karte „Ausbildung“ setzen will. Auf Bewährtes zu setzen und Tradition zu bewahren, hat in der heutigen Zeit doch auch etwas wirklich Innovatives!

Kontakt:
Alte Mayener Straße 10
56759 Kaisersesch
0 26 53 / 73 00
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bildinformation: v.r. Marcus, Ewald und Eveline Hartmann sowie Mitarbeiter Foto: Wochenspiegel

Aktuelle Termine

Do Mai 04 @18:00 Uhr
Sprechstunde Bürgermeister
Fr Mai 05
Nachtwächter Stadtführung
So Mai 07 @14:00 Uhr
Heimatmuseum geöffnet
Do Mai 11 @18:00 Uhr
Sprechstunde Bürgermeister
Sa Mai 13
Kirmes

Wetter

Partly cloudy

8°C

Kaisersesch

Stadt Kaisersesch
Koblenzer Str. 19
56759 Kaisersesch

Telefon: 02653-8079
Telefax: 02653-590912
E-Mail: stadt@kaisersesch.de