Volles Haus am Tag der offenen Tür

Vielfältige Bildungsabschlüsse und Perspektiven an der Realschule plus mit FOS Kaisersesch

Kaisersesch. Viele Kinder kamen in Begleitung ihrer Eltern zum Grundschulinformationstag nach Kaisersesch. „Wir nehmen uns heute Vormittag Zeit nur für euch“, so begrüßte Schulleiter Hans-Jürgen Schmitz die große Kinder- und Elternschar in der Mensa, die sprichwörtlich „bis zum Bersten“ gefüllt war. Hier sorgte David Kebernik mit seinem Klavierspiel für einen stimmungsvollen vorweihnachtlichen Empfang.
Sie wurden bereits von den Ansprechpartnern der großen Schulfamilie erwartet, die sich der Reihe nach vorstellten. Jens Mildenberger, Leonie Kreiser, Kerstin Kreiser sowie Celine Kürten und Oberstufenschüler Nikolas Beu gaben Einblicke in das Schulleben und berichteten über ihre schulischen wie beruflichen Zukunftspläne. Als ehemalige Schülerin berichtete Anna-Lena Schneiders den Anwesenden von ihrem Werdegang nach ihrer Kaisersescher Schulzeit; sie durchlief zuletzt ein Praktikum als Lehramtsstudentin an ihrer ehemaligen Schule. Schulsozialarbeiterin Melissa Thees führte aus, dass sie als Ansprechpartnerin für Schüler, Eltern und Lehrer bei allen Fragen rund um den Lebensort Schule und Erziehung Beratung anbietet. Schulelternsprecherin Nicole Hamper empfahl aus Elternsicht die Kaisersescher Realschule mit FOS als gute Wahl: „Sie haben hier alle Möglichkeiten. Wir arbeiten eng und vertrauensvoll mit der Schulleitung zusammen.“
Der Pädagogische Koordinator der Orientierungsstufe Udo Geißler hatte für die Viertklässler interessante Schnupperunterrichtsangebote aus den Bereichen Sport, Technik, Naturwissenschaften, Informatik, Hauswirtschaft und handlungsorientiertem Unterricht zusammengestellt, welche die erwartungsfreudigen Kinder in die neuen Fach- und Klassenräume sowie generalsanierte Sporthalle führte. Hier wurden sie bereits von Lehrkräften und Schülerscouts in Empfang genommen und betreut.
Während die Kinder die verschiedenen Lernstationen durchliefen, stellte Schulleiter Schmitz die Bildungseinrichtung ausführlich vor. Er erläuterte das schuleigene Profil, das Lernangebot der Ganztagsschule und gab einen Ausblick auf die Fachoberschule. „An unserer Schule findet Ihr Kind wohnortnah den Bildungsweg, der am besten zu ihm passt. Am Ende der Bildungsleiter kann der Abschluss der Berufsreife, der Mittleren Reife oder der Allgemeinen Fachhochschulreife stehen. Die Frage, ob Ihr Kind einmal eine Berufsausbildung oder ein Studium aufnimmt, entscheidet sich nach und nach.“ Als Plus-Punkte der Realschule Kaisersesch führte der Schulleiter die Durchlässigkeit zwischen den Bildungsabschlüssen hervor und betonte einen Unterrichtsstil, der sich am Kind orientiert, ihm mehr Entwicklungszeit zur Entfaltung seiner persönlichen Stärken und Interessen zugesteht und im besonderem Maße auf die Berufs- und Lebenswelt vorbereitet. Die Realschule versteht sich auch als inklusive Schule. In der Orientierungsstufe wird die individuelle Förderung großgeschrieben, ein Ziel, das mit kleinen Klassen und dem Einsatz von Förderpädagoginnen gut erreicht wird.
Als Herzstück der Realschule in Kaisersesch stellte Konrektor Arno Krämer das Wahlpflichtfach-Angebot vor. Bereits ab der 6. Klasse können so neben Französisch verschiedene Profilstufen verfolgt werden. Wie besonders Talente an der Schule gefördert werden, zeigen professionelle Musicalaufführungen der Schule wie im vergangenen Sommer. Im Rahmen der Ganztagsschule profitieren die Schülerinnen und Schüler von herausragenden Arbeitsgemeinschaften, beispielsweise der Erwerb des Europäischen Computerführerscheins oder die Teilnahme am Jugend-forscht-Wettbewerb. Als weiteres Merkmal der Realschule plus erklärte Konrektorin Thea Backes-Caspary die Konzept der Berufs- und Studienorientierung. Es sieht Betriebspraktika und Jahrespraxistage in den Klassenstufen 8, 9 und 11 vor, weiterhin Methodentraining, Ausbildungsmessen und Bewerbertraining. Die Schule kooperiert mit einer Vielzahl von Betrieben und Dienstleistungsunternehmen, die Praktikums- und Ausbildungsplätze für die Schule bereitstellen.
„An unserer Realschule setzen viele Schülerinnen und Schüler ihren Weg an unserer Oberstufe fort“, führte FOS-Koordinatorin Ingrid Müller schließlich aus. „Diese Perspektive kann für Eltern und Kinder eine wichtige Entscheidungshilfe bei der Schulwahl sein.“
„Es ist die Kombination aus gediegener Ausstattung und dem hohem pädagogischen Anspruch unseres Lehrerkollegiums, was den Kindern eine glückliche Schullaufbahn ebnen kann“, resümierte Schulleiter Schmitz mit Verweis auf die umfangreichen Maßnahmen des Schulträgers zur Erneuerung des Schulzentrums, von denen die neuen Fünftklässler dann ab Sommer 2017 profitieren. Viele Eltern nutzten anschließend bei einer Tasse Kaffee noch die Zeit für Gespräche oder folgten den Führungen durch die neugestalteten Klassen- und Fachräumen im Hauptgebäude. Die Eltern zeigten sehr angetan von der technischen Ausstattung und der einladenden Lernatmosphäre. So klang der informationsreiche Vormittag aus und wer konnte, der blieb noch bis zum Nachmittag zur Eröffnung der neuen Sporthalle durch die Verbandsgemeinde Kaisersesch.
Hier findet das nächste Treffen mit fußballbegeisterten Viertklässlern und ihrer Eltern statt. Am Freitag, 13.01.2017 gibt es ein großes Hallenfußballturnier für die Klassen 4 bis 6, eine Gemeinschaftsaktion der Grundschulen der Verbandsgemeinde mit der Realschule plus FOS. Die Organisatoren freuen sich auf ein Wiedersehen.
Anmeldezeitraum für die Klasse 5 zum Schuljahr 2017/18: 09. – 23. Februar 2017
Nähere Informationen zur Schule unter: www. rsplusfos-kaisersesch.de

Bildunterschriften:
Bild 1: Rektor Hans-Jürgen Schmitz und das Schulleitungsteam standen den interessierten Eltern und Kindern umfassend Rede und Antwort.
Bild 2: Volles Haus am Tag der offenen Tür in der Realschule plus und Fachoberschule Kaisersesch.

Aktuelle Termine

Sa Mär 25 @12:00 Uhr
Weinforum
So Mär 26 @12:00 Uhr
Weinforum
Do Mär 30 @18:00 Uhr
Sprechstunde Bürgermeister
Sa Apr 01 @19:00 Uhr
Familienabend Eifelverein
So Apr 02 @14:00 Uhr
Heimatmuseum geöffnet

Wetter

Clear

5°C

Kaisersesch

Stadt Kaisersesch
Koblenzer Str. 19
56759 Kaisersesch

Telefon: 02653-8079
Telefax: 02653-590912
E-Mail: stadt@kaisersesch.de