Die Natur bewusst erleben

Kaisersesch. Anlässlich der Waldjugendspiele sollte das „Wald-Wissen“ der Schüler auf die Probe gestellt werden.

An einem sonnigen Tag konnten sich die Schüler mit einer kleinen Wanderung von der Schule zur Martinshütte, die Start- und Zielpunkt darstellte, aufwärmen, während die Forstpaten mit dem Aufbau der Stationen und einer Besprechung beschäftigt waren. Nach der Begrüßung ging es klassenweise mit je einem Forstpaten von Station zu Station. Da hieß es, zuhören, konzentriert sein, Vorwissen aktivieren und anpacken. So wurde beispielsweise nach Baumarten und Früchten der Bäume gefragt oder sich im Zapfen-Weitwurf gemessen.

Verfasst von Blick Aktuell

An der Ameisen-Station mussten die Kinder und Jugendlichen sich den Weg zum richtigen Ameisenstaat „erriechen“. Beim Baumscheiben-Sägen auf Zeit zeigte sich, wer handwerkliches Geschick besitzt - und selbst die Jüngsten strengten sich höchst motiviert an. Aber auch die Ohren wurden gefordert: „Welche Geräusche gehören in den Wald, wem oder was sind die anderen zuzuordnen?“ - So wurde auch das ein oder andere bis dato unbemerkte Talent zutage gefördert. Das i-Tüpfelchen an diesem tollen Schultag waren die Hunde der Paten, die sich zum Knuddeln, Zuschauen und An-der-Leine-Führen eigneten. Als besonders schön wurden von den Schülern im Nachhinein die Anstrengung im Team sowie die mit körperlicher Arbeit verbundenen Stationen beschrieben. Und sogar ein echtes Reh wurde gesichtet.
An einer Kreativ-Station und mit Würstchen vom Grill konnte schließlich entspannt werden. Bei der Siegerehrung gab es für jeden Schüler eine Teilnahmeurkunde, für jeden Fortspaten ein kleines Dankeschön. Mit Spannung wurde natürlich erwartet, welche Schüler mit ihrer Klasse in ihrer Altersklasse am besten waren. Diese erhielten jeweils eine Siegerurkunde.

Schuleigene Waldjugendspiele
In Rheinland-Pfalz finden jedes Jahr die Wald-Jugendspiele für die dritten und siebten Klassen aller Schularten statt, bei der sich die Schüler spielerisch darin messen können, wie gut ihre Kenntnisse rund um den Lebensraum Wald sowie den Natur- und Umweltschutz sind. Försterin Frau Werner eröffnete der Pommerbachschule die Möglichkeit, schuleigene Waldjugendspiele durchzuführen. Durch die Spiele und auch schon durch den vorbereitenden und nachfolgenden Unterricht können die Schüler „Freude am Wald“ entwickeln/vertiefen, werden gern aktiv sowie für ihre Umwelt sensibilisiert.

Bildinformation: Bei schönstem Wetter und mit engagierten Schülern fanden die Waldjugendspiele statt. Foto: privat

Aktuelle Termine

Do Sep 20 @18:00 Uhr
Sprechzeiten des Bürgermeisters
Do Sep 27 @18:00 Uhr
Sprechzeiten des Bürgermeisters
Fr Sep 28 @16:30 Uhr
DRK-Blutspende
So Sep 30
Komm Mit Wanderung
Do Okt 04 @18:00 Uhr
Sprechzeiten des Bürgermeisters

Stadt Kaisersesch - Das offizielle Stadtportal

Stadt Kaisersesch
Koblenzer Str. 19
56759 Kaisersesch

Telefon: 02653-8079
Telefax: 02653-590912
E-Mail: stadt@kaisersesch.de