Abschlussfeier der FOS Kaisersesch; Viele Wege stehen offen

Kaisersesch. 43 strahlende Absolventen konnten am Freitag ihr Fachabitur entgegen nehmen. Zwei Jahre hatten sie an der Fachoberschule des Ortes die Schulbank gedrückt, anstrengende Prüfungswochen hinter sich gebracht.

Doch bei der Abschlussfeier waren alle Strapazen vergessen, mit dem gemeinsam vorgetragenen Pop-Klassiker „Another brick in the wall“ stimmten sich die jungen Leute auf die Feierstunde ein. Erster Gratulant war Schulleiter Hans-Jürgen Schmitz, der den Schülerinnen und Schülern nicht nur ein Mehr an Wissen, sondern auch einen beträchtlichen Zuwachs an persönlicher und sozialer Kompetenz bescheinigte. Es folgte Landrat Manfred Schnur, der die Bedeutung guter Bildung unterstrich. So stehe der Landkreis Cochem-Zell bei den Bildungsausgaben landesweit an dritter Stelle. Schnur ermunterte die Schüler, die neue gewonnene Freiheit zu nutzen und zitierte den französischen Schriftsteller Victor Hugo: „Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance.“
Josef Darscheid, Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde, übermittelte die Glückwünsche der Bürgerinnen und Bürger aus Kaisersesch und Umgebung. Auch Darscheid machte den Schülern Mut, Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen. „Ab jetzt trefft ihr Eure Entscheidungen selbst. Seht das nicht nur als Last, sondern trefft Eure Entscheidungen mit Freude.“ Nicole Hamper vom Elternbeirat beglückwünschte die Absolventen zu ihrem Durchhaltevermögen: „Die praxisnahe Ausbildung an der Fachoberschule hat Euch bestmöglich auf den Arbeitsmarkt vorbereitet“.
Danach hatten die Schüler das Wort. Tim Litzen aus der Wirtschaftsklasse nahm humorvoll die Eigenheiten der Pädagogen aufs Korn. Svenja Hermann kommentierte die lustigsten Schnappschüsse von der Klassenfahrt an den Gardasee.
Schließlich gab es aber doch die Zeugnisse. Bester Fachabiturient der Fachrichtung Wirtschaft war Marvin Oster aus Forst mit der Traumnote 1,0. Die beste Leistung in der Fachrichtung Gesundheit teilten sich Jonah Geiermann aus Mayen und Nele Hamper aus Laubach mit dem Notendurchschnitt von 1,7. Eine Auszeichnung für soziales Engagement erhielten Tim Litzen aus Ulmen und Svenja Hermann aus Mayen, die sich als Klassensprecher für die Interessen der Schülerinnen und Schüler eingesetzt hatten. Den feierlichen Abschluss bildeten die Segensworte von Dr. Volker Malburg, der an der Schule vier Jahre Religion unterrichtete, sich nun aber anderen Aufgaben widmen wird. Der Pfarrer zitierte den EM-Song „Wir sind groß“ von Mark Forster. „Der Text versprüht Euphorie und Mut. Und Mut ist gut. Wer keinen Mut hat, kann auch nichts gewinnen.“
Nach Abschluss der Fachoberschule werden viele der Absolventen einen Ausbildungsberuf absolvieren oder den gehobenen oder höheren Dienst in der Verwaltung antreten. Etliche Schülerinnen und Schüler beginnen zum 1. Juli ein Studium an einer Fachhochschule.
Die Allgemeine Fachhochschulreife haben erreicht:
Klasse 12a (Wirtschaft u. Verwaltung):
Andruculjak, Michaela (Kaisersesch), Bauer, Evelyn (Mayen), Beck, Ralf (Kalenborn), Büsch, Veit (Kehrig), Fuhrmann, Niklas (Düsfus), Gresser Aaron (Müllenbach), Heinzen, Chantal (Landkern), Heirapetjan Kristina (Kaisersesch), Klippel, Jonathan (Eulgem), Krämer, Tobias (Kaisersesch), Kühltau, Karina (Mayen), Kürten Kathleen (Landkern), Langenbahn, Raphael (Kehrig), Litzen, Tim (Ulmen), Marquet, Alina (Landkern), Michels, Toni (Kail), Nuppeney, Luis (Kaisersesch), Nuppeney, Max (Leienkaul), Oster, Marvin (Forst), Polenske, Enrico (Kaisersesch), Rasin, Jessica (Kaisersesch), Reicherz, Jana (Berenbach), Schaaf, Sandra (Ulmen), Striplin, Sonja (Hambuch), van Moerbeeck, Lukas (Illerich), von Treskow, Julian (Urmersbach), Werner, Merrylin (Troisdorf)
Klasse 12b (Gesundheit u. Pflege):
Bauer, Valentina (Mendig), Geiermann, Jonah (Mayen), Gittke, Phillipp (Kaisersesch), Görgen, Eva (Bruttig-Fankel), Hamper, Nele (Laubach), Herrmann, Svenja (Mayen), Hoffmann Anna-Lisa (Forst ), Lanz, Anna-Lena (Landkern), Lenz, Jenteal (Kaisersesch), Menzel, Jana (Masburg), Niederelz, Madeleine (Urmersbach), Omelnitzki, Viktoria (Mayen), Münch, Marie (Urmersbach), Weiss, Lea (Mendig), Winkel, Dana Alena (Müllenbach)

Foto: FOS Kaisersesch

Aktuelle Termine

Do Mär 30 @18:00 Uhr
Sprechstunde Bürgermeister
Sa Apr 01 @19:00 Uhr
Familienabend Eifelverein
So Apr 02 @14:00 Uhr
Heimatmuseum geöffnet
Do Apr 06 @18:00 Uhr
Sprechstunde Bürgermeister
Fr Apr 07
Nachtwächter Stadtführung

Wetter

Cloudy

13°C

Kaisersesch

Stadt Kaisersesch
Koblenzer Str. 19
56759 Kaisersesch

Telefon: 02653-8079
Telefax: 02653-590912
E-Mail: stadt@kaisersesch.de